RECHTSANWALTSBÜRO FRIEDRICH RAMM in Leer/Ostfriesland
Strafverteidigung:  Hier klicken!
Verteidigung-Bußgeldsachen:  Hier klicken!
Vertragsrecht:  Hier klicken!
Arbeitsrecht:  Hier klicken!
       
Der Grundsatz der Mündlichkeit
Beitrag 6                - Richter müssen hellwach sein -                Beitrag 6
Die auf dieser Seite über die Links von Ihnen aufgerufenen Webseiten benutzen Sie eigenverantwortlich und auf eigenes Risiko!
Beachten Sie auch den im Impressum erklärten Haftungsausschluss!
Information
Rechtsanwalt Friedrich Ramm

Prozeßrecht: Der Grundsatz der Mündlichkeit
                       - Richter müssen hellwach sein -



1. Allgemeines

Der Grundsatz der Mündlichkeit besagt, daß nur das zum Gegenstand und zur Grundlage eines Urteils gemacht werden darf, was vor Gericht mündlich verhandelt worden ist. Sinn der Mündlichkeit ist es, daß das Gericht einen unmittelbaren Eindruck von den Prozeßparteien und der (streitbefangenen) Sache gewinnen soll.

Die deutschen Gerichtsverfahrensordnungen schreiben deshalb Mündlichkeit als Grundsatz ausdrücklich vor, so z.B. die Zivilprozeßordnung (ZPO), das Arbeitsgerichtsgesetz (ArbGG), die Verwaltungsgerichtsordnung (VwGO), die Finanzgerichtsordnung (FGO), das Sozialgerichtsgesetz (SGG) und die Strafprozeßordnung (StPO).

Nur in Ausnahmefällen, die gesetzlich bestimmt sind, darf von dem Grundsatz der Mündlichkeit abgewichen werden.

Aus dem Grundsatz der Mündlichkeit folgt, daß die gerichtliche Entscheidung (Urteil bzw. Beschluß) nur von denjenigen Richtern getroffen werden darf, die in der dem Urteil bzw. Beschluß zugrundeliegenden Verhandlung anwesend waren.


2. Richter müssen hellwach sein

Körperliche Anwesenheit der Richter in der Verhandlung reicht nicht aus. Richter müssen hellwach sein. Denn als nicht anwesend in der betreffenden Verhandlung gilt ein Richter, der schläft. Im Strafprozeß ist dies ein Revisionsgrund, da das betreffende Gericht in diesem Fall als nicht vorschriftsmäßig besetzt gilt (§ 338 Nr. 1 StPO).

Ein kurzes, einmaliges "Wegnicken" während der Verhandlung begründet aber noch keine "Abwesenheit" des betreffenden Richters. Auch ein längeres Schließen der Augen indiziert noch nicht die Abwesenheit, denn es kann besonderer Konzentration dienen und noch nicht die Annahme begründen, der Richter schlafe, sei also "weggetreten".

Damit Richterabwesenheit infolge Schlafes eindeutig indiziert werden kann, muß noch mindestens ein weiteres Anzeichen, das für einen Schlaf sprechen kann, hinzutreten. Ein solches Anzeichen ist z.B. Schnarchen bzw. tiefes Atmen nach Wiederöffnen der längere Zeit geschlossenen Augen (Gähnen) bzw. ruckartiges Aufrichten mit Anzeichen von fehlender Orientierung.

Die bloße Unaufmerksamkeit des Richters in der Verhandlung (er darf schon mal kurz auf eine Fliege an der Wand schauen) ist im Strafprozeß nur dann ein Revisionsgrund, wenn sie sich über einen erheblichen Zeitraum erstreckt, z.B. bei erheblicher Übermüdung (mehrmaliges "Wegnicken") oder bei Durchsicht von verfahrensfremdem Schriftmaterial (z.B. Studium einer Tageszeitung, eines Verkaufsprospektes, eines Taschenromans). Ob auch das Hervorziehen des Portemonnaies mit anschließendem Geldzählen als Revisionsgrund ausreicht, hängt von der Dauer des Geldzählens ab. Auf jeden Fall ist richterliches Schnarchen während der Verhandlung für den Bestand des Urteils sehr gefährlich.




RECHTSANWALTSBÜRO FRIEDRICH RAMM
Vertragsrecht    Arbeitsrecht    Handelsrecht    Unternehmensrecht    Gewerberecht
Handwerksrecht    Schadensersatzrecht    Versicherungsrecht    Straßenverkehrsrecht
Sportrecht (Fußball- und Radsport)    Immissionsschutzrecht (insbes. das Thema "Lärm")
Strafverteidigung    Schifffahrtsrecht (Freizeit- und Berufsschifffahrt)    Reiserecht
Situationen, in denen sofort anwaltliche
Hilfe in Anspruch genommen werden sollte:
Hier klicken!
Standortadresse und Besprechungstermine
RECHTSANWALTSBÜRO FRIEDRICH RAMM:
Hier klicken!
Was kann Rechtsanwalt Friedrich Ramm
für Sie im Einzelnen tun (Arbeitsbereiche):
Hier klicken!
Für Berufskollegen und Berufskolleginnen
Übernahme von Terminsvertretungen
Hier klicken!
Rechtsgebiete und spezielle Arbeitsfelder,
in denen der Rechtsanwalt für Sie
tätig sein kann:  Hier klicken!
Bei welchen Gerichten kann der
Rechtsanwalt für Sie auftreten?
Hier klicken!
Wenn Sie die Möglichkeit der Erstberatung
wahrnehmen wollen: Hier klicken!
Was kostet die Tätigkeit des Rechtsanwalts?
Hier klicken!


Strafverteidigung:  Hier klicken!
Verteidigung-Bußgeldsachen:  Hier klicken!
Das Rechtsanwaltsbüro Friedrich Ramm ist
sowohl regional als auch bundesweit tätig!

Es ist somit egal, ob Sie auf einem Dorf, in einer Kleinstadt
oder einer Großstadt Ihr Zuhause oder Ihre Arbeit haben oder
dort einer unternehmerischen Tätigkeit nachgehen.
Vertragsrecht:  Hier klicken!
Arbeitsrecht:  Hier klicken!


     Online-Beratung     
*  Erstberatung   *  Zweitberatung   *  Projektberatung
Rechtsanwaltsbüro Friedrich Ramm
- Regionale und bundesweite Tätigkeit -
* Vertragsrecht * Arbeitsrecht * Gewerberecht *
* Handwerksrecht * Handelsrecht * Unternehmensrecht *
* Verkehrsrecht * Schadensersatzrecht * Versicherungsrecht *
* Reiserecht * Sportrecht (Fußball- u. Radsport, Sportstudio) *
* Immissionsschutzrecht (insbesondere das Thema "Lärm") *
* Schifffahrtsrecht (Freizeit- und Berufsschifffahrt) *

In wenigen Schritten zur Online-Beratung: Hier klicken!


* Erstberatung *
Zeithonorar - Online-Beratung
Verbraucher, Arbeitnehmer, Wohnungsmieter,
Versicherungsnehmer, Straßenverkehrsteilnehmer,
Freizeitsportler, Freizeitschiffer usw.
Vergütungsliste A: Hier klicken!
* Erstberatung *
Zeithonorar - Online-Beratung
Gewerbe, Handwerk, Handel, Industrie
Wohnungs- und Grundeigentum, Gastronomie,
Berufssport, Straßenverkehr und Schifffahrt usw.
Vergütungsliste B: Hier klicken!


Maritime Sonderseiten
Rechtsanwaltsbüro Friedrich Ramm

Die acht großen Maritimen Exkurse

Maritimer Exkurs 1: Schiffskatastrophen
Maritimer Exkurs 2: Küstengefährdung durch
                               Naturgewalten
Maritimer Exkurs 3: Wahrheit und Aberglaube
Maritimer Exkurs 4: Berühmte Seefahrer
Maritimer Exkurs 5: Die Nordsee
Maritimer Exkurs 6: Die Nordseeinsel Borkum
Maritimer Exkurs 7: Informationen zur
                               Kreuzschifffahrt
Maritimer Exkurs 8: Die Havarie der Costa
                                Concordia

Strafverteidigung:  Hier klicken!
Verteidigung-Bußgeldsachen:  Hier klicken!
Nottelefon:  (0152) 58 44 77 39  (für Gespräche außerhalb der üblichen Geschäftszeiten)

Vertragsrecht  Arbeitsrecht  Handelsrecht  Unternehmensrecht  Gewerberecht
Handwerksrecht  Schadensersatzrecht  Versicherungsrecht  Straßenverkehrsrecht
Sportrecht (Fußball- u. Radsport)  Immissionsschutzrecht (insbes. das Thema "Lärm")
Strafverteidigung    Schifffahrtsrecht (Freizeit- und Berufsschifffahrt)    Reiserecht
       
* Rechtsberatung *     Rechtsanwalt     * Rechtsdurchsetzung *
* Online-Beratung  *  Beratung per Fax oder Telefon  *  Beratung hier im Büro oder vor Ort *

Besprechungstermine nach telefonischer Vereinbarung
Telefon: Montag bis Freitag 8.30 - 17.00 Uhr
Besprechungen sind auch abends und am Wochenende möglich
(speziell für Berufstätige und Geschäftsleute).

Rechtsanwalt Friedrich Ramm betreut Sie im Arbeitsrecht, Vertragsrecht, Handwerksrecht, Gewerberecht, Handelsrecht, Unternehmensrecht, Versicherungsrecht, Schadensersatzrecht, Straßenverkehrsrecht und anderen Rechtsgebieten!  Anfahrts/Wegbeschreibung  Rechtsanwalt Friedrich Ramm verteidigt Sie in Verkehrsstrafsachen und Verkehrsbußgeldsachen!
RECHTSANWALTSBÜRO FRIEDRICH RAMM in Leer/Ostfriesland
Kanzleistandort: 26789 Leer * Schwarzer Weg 5
Fon (0491) 7 11 22 * Fax (0491) 7 28 37
E-Mail: rab-friedrich-ramm@online.de
Ostfriesland - Niedersachsen - Deutschland
- Regionale und bundesweite Tätigkeit -


Informationen über den
Standort des Rechtsanwaltsbüro Friedrich Ramm: Leer/Ostfriesland
Kanzleistandort Leer

und Ostfriesland
sowie Maritime Informationen



Komm bald wieder!!!



(Bearbeitungsstand des Beitrags 6: 06/2018)
* * *   Ende der Beitrag-6-Seite der Homepage des RECHTSANWALTSBÜROS FRIEDRICH RAMM  * * *